Am 24./25. Oktober 2017 trafen sich die Projektpartner am Institut für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik der TU Braunschweig, um das Vorhaben offiziell zu starten. Mit anwesend war auch der Projektträger Jülich, der das Projekt im Auftrag des BMBF begleitet.